A Self-Playing Orchestra with 17 Instruments

Vor 99 Jahren wurde von der Firma J. D. Philipps & Söhne in Frankfurt/Main eine erstaunliche Musikmaschine (ein Musikautomat) gebaut, das:

Philipps Pianella Paganini Orchestrion

Philipps Pianella Paganini OrchestrionEin Orchestrion ist ein Musikautomat, welcher beim Spielen möglichst ein ganzes Orchester imitieren soll. Orchestrien wurde Mitte des 19. Jahrunderts bis ca. 1930 gebaut und verloren mit der Einführung neuer Technologien (Rundfunk, Schallplatte) rapid an Bedeutung und deren kommerzielle Produktion wurde dann weltweit eingestellt.

Das Pianella Paganini Orchestrion wurde 1921 gebaut und ist das Flaggschiff, das größte Orchestrion des Unternehmens von Philipps & Son aus Frankfurt. Dieses Orchestrion ist 3m hoch und beinhaltet 17 Instrumente und kann 15 Musiker ersetzen. Mit einem Drehmechanismus können bis zu 10 verschiedene Musikrollen gespielt werden, was eine Spielzeit von zwei Stunden ermöglichte.

Video: Self-Playing Orchestra with 17 Instruments – Philipps Paganini


Video Made by Martin Molin & Hannes Trainerds Knutsson → Youtube

Video: Philipps Monster Paganini from the Krughoff collection plays „Always“


Video upload by javaan83 @ Youtube

Auch heute werden noch Musikautomaten gebaut, wenn auch kaum mehr in Massenproduktion (Spieluhren ausgenommen). Die „Marble Machine“ von Wintergatan ist eine → Musikmaschine mit Stahl-Murmeln